© 2018 by M. Krueger. Erstellt mit WIX.COM
Suche
  • mwrkrueger

Schaff' ich's?

Zugegeben, es ist selbst für mich persönlich nur von marginaler Wichtigkeit, ob ich das mir selbst gesteckte Ziel, in diesem Jahr pro Woche ein Buch, also in Summe 52 Bücher zu lesen, erreiche. Aber nun stehe ich 3 Tage vor dem Jahresende so kurz vor dem Ziel. Ich habe gestern Buch Nr. 51 beendet: "Der unschuldige Mörder" von Mattias Edvardsson aus dem Limes Verlag. Ich habe mich anfänglich etwas schwer getan mit dem Buch, fand es aber dann doch zunehmend spannend, insbesondere weil es um einen bereits vor 12 Jahren verschwundenen, vermeintlich ermordeten, Schriftsteller und Studenten für "Literarisches Schreiben" an der Universität Lund geht. Mein Fazit: durchaus lesenswert.

Aber zurück zum eigentlichen Thema. Ich habe noch vier Tage Zeit für ein letztes Buch in diesem Jahr. Zeitmässig schaffe ich das locker. Dennoch kitzelt es mich ein wenig, auf diesen einfachen Sieg zu verzichten und mich nicht zum Untertan meiner eigenen Meßbarkeitssucht zu machen, also einen Sieg über mich selbst zu erringen.

Und wenn ich tatsächlich noch dieses eine letzte Buch im Jahr lese, was soll es denn dann sein? Etwas Besonderes vielleicht? Die Auswahl ist groß und weit gefächert. Vor mir liegen:

  • Augustus - John Williams

  • The Lonely Sea and the Sky - Sir Francis Chichester

  • PUR - Das Leben ist eine Reise, kein Ziel - Kerstin Foell/Robert Stolle

  • Die Fotografin - William Boyd

  • Becks letzter Sommer - Benedict Wells

  • Der Mann mit der Ledertasche - Charles Bukowski

  • Der dreizehnte Monat - David Mitchell

  • Tirza - Arnon Grünberg

  • Die einzige Geschichte - Julian Barnes

  • Kapitalismus: Die ersten 200 Jahre - Stephan Kaufmann / Ingo Stützle

Keine leichte Wahl. Ich lese die Klappentexte - mehrfach und tendiere eher zu einem Roman, denn zu etwas historischen, einem Sachbuch oder einer Reisebeschreibung. Ich möchte den Schwung eines krönenden literarischen Genusses auch als Schwung mitnehmen in das neue Jahr, um an meinen eigenen Werken weiter zu arbeiten.


Ich wünsche allen Lesern ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.




14 Ansichten