Suche
  • mwrkrueger

"Can’t start a fire without a spark“

Bruce Springsteen hat's gewusst!

Es ist immer wieder faszinierend woher die "sparks", die Ideen für Geschichten kommen. Mal ist es ein Zeitungsartikel, mal ein Gespräch, mal ein flüchtiger Gedanke beim Auto fahren, häufig kaum greifbar und noch sehr vage. Und diesen Funken gilt es zu füttern und zumindest soweit im Kopf zu entwickeln, dass ich ihn dann in wenigen Sätzen schriftlich fixieren und im "Brutkasten" ablegen kann. Dort liegen sie dann, die Ideen zu großartigen :-) Geschichten. Hin und wieder hebe ich den Deckel und schaue mal nach, ob sich da was tut, bearbeite sie ein wenig, rede und spiele mit ihnen, nur um festzustellen, dass sie noch nicht reif sind.


Und dann gibt es hin und wieder einen "spark", der den Brutkasten direkt überspringt, der mich nicht loslässt und den ich nicht loslassen kann. Das ist mir gerade bei meiner neuesten Geschichte so ergangen. Der Funke sprang beim Ansehen eines YouTube Videos über das Segeln an der schwedischen Ostküste über. Das ist nun etwa ein halbes Jahr her und seitdem arbeite ich an der neuen Geschichte. Der eigentliche "Funke" spielt zwar inzwischen nur noch eine sehr untergeordnete Rolle, aber von dort aus hat sich die Geschichte, der Plot entwickelt und befindet sich wie ein Setzling im Frühbeet.


Jetzt sind Pflege und Düngung notwendig, der direkte Weg vom Funken zur Erzählung funktioniert zumindest bei mir nicht.


Und mit dieser Erkenntnis setze ich mich dann wieder an den Schreibtisch und arbeite an meinen Werken.


20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen